08.10.2018 13:26 Uhr

STERN - Gefahr durch E.Coli-Bakterien: Netto ruft Teewurst zurück Gefahr durch E.Coli-Bakterien

Gefahr durch E.Coli-Bakterien: Netto ruft Teewurst zurück +++ Bäckerei ruft Rewe-Brot zurück +++ Ikea ruft Deckenleuchte Calypso zurück +++ Aktuelle Rückrufe und Produktwarnungen.

 

+++ 8. Oktober: Netto ruft Teewurst wegen E.coli-Gefahr zurück +++

Die Discounter-Kette Netto ruft vorbeugend Chargen des bundesweit in seinen Filialen verkauften Produktes "Stockmeyer Teewurst grob Rügenwalder Art" im 125-Gramm-Becher zurück. Im Rahmen amtlicher Untersuchungen wären E.coli-Bakterien entdeckt worden, heißt es auf der Seite des Unternehmens. Betroffen sind Packungen mit den Verbrauchsdaten 6.10.2018, 8.10.2018 und 9.10.2018. Kunden, die die betroffenen Produkte gekauft haben, können diese im Handel gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Der Hersteller gibt unter der Telefonnummer 05426 / 82-580 Auskunft. 

Eine Erkrankung mit den nachgewiesenen Keimen äußere sich meistens innerhalb einer Woche mit Durchfall und Bauchkrämpfen, heißt es. Und weiter: "Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwere Krankheitsverläufe entwickeln". Wer von dem betroffenen Produkt gegessen hat, solle bei Syptomen einen Arzt aufsuchen. 

+++ 29. September: Bäckerei ruft Rewe-Brot zurück, auch Penny betroffen

Ein Brot der Einzelhandelskette Rewe könnte mit Kunststoffteilchen verunreinigt sein. Die Glockenbrot-Bäckerei rief das Brot "Rewe Beste Wahl Pro Vital Schnitte, 500 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.10.2018 in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland vorsorglich zurück.

"Es ist nicht auszuschließen, dass sich vereinzelt schwarze Kunststoffteilchen in dem Produkt befinden können. Das Unternehmen rät dringend vom Verzehr des oben genannten Produktes ab", teilte die Bäckerei mit. Kunden könnten das Brot zurückgeben und bekämen ihr Geld zurück. Kundenanfragen beantworte eine Hotline unter 069 - 42087 - 276 (montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr, samstags von 7 bis 17 Uhr).

Bereits am Donnerstag hatte Glockenbrot seine in Penny-Märkten verkaufte "Bäckerkrönung Pro Vital Schnitte, 500 g" aus derselben Charge zurückgerufen.

+++ 13. September: Glasscherben in Aufbackbrötchen - Rewe ruft "Rewe Beste Wahl Tomaten Oliven Brötchen" zurück +++

Der Supermarktkonzern Rewe lässt seine Aufbackbrötchen der Eigenmarke "Rewe Beste Wahl" zurückrufen. Es handelt sich um die Brötchen der Münchner Bäckerei Panificio Veritas GmbH. In der Verpackung könnten Glassplitter enthalten sein, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Vor dem Verzehr der betroffenen Produkte wird daher dringend abgeraten.

Der Rückruf erfolge rein vorsorglich. "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in der Verpackung kleine transparente Glasstückchen enthalten sind. Vor dem Verzehr wird deshalb dringend abgeraten", sagte Vertriebsleiter von Panificio Veritas, Stefan Gaugigl.

Betroffen sei die 400-Gramm-Packung mit Mindesthaltbarkeitsdatum 30.10.2018. Produkte mit davon abweichenden Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen. Rund 500 Stück seien in Rewe-Läden in Baden-Württemberg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Schleswig-Holstein verkauft worden. Die Brötchen mit Oliven und Tomaten seien seit 20. August im Handel gewesen.

Das Unternehmen habe sofort reagiert und die betroffene Ware aus dem Verkauf nehmen lassen. Wahrscheinlich sei es bei Wartungsarbeiten an Anlagen zu den Verunreinigungen gekommen. Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

 

Quelle (Link): https://www.stern.de/wirtschaft/news/rueckrufe-und-produktwarnungen--netto-ruft-teewurst-wegen-e-coli-gefahr-zurueck--8110176.html